B2B Content Marketing

Über digitale Kommunikation für Unternehmen und Marken

19 Millionen Gründe, warum Facebook zum festen Bestandteil der Unternehmenskommunikation werden sollte

Mitte September hatte Facebook zum ersten Mal überhaupt veröffentlicht, wie viele Nutzer täglich den Dienst besuchen. Mit 25 Millionen monatlich aktiven Nutzern konnte das Unternehmen schon ein paar Monate vorher beeindrucken. Doch jetzt wissen wir mehr: 19 Millionen Deutsche nutzen Facebook jeden Tag. Richtig interessant dabei ist die Zahl der mobilen Nutzer in Deutschland: immerhin 13 Millionen loggen sich täglich über ein Smartphone bei Facebook ein, das sind mehr als die BILD-Zeitung Leser hat. Monatlich nutzen mehr als 18 Millionen Menschen Facebook mobil, das sind fast 65% aller deutschen Smartphone-Nutzer.

Doch was soll ich mit meinem Unternehmen auf einer Plattform wie Facebook? Hier ist man doch eher privat unterwegs, oder?

Firmen können über die Facebook-Seiten (oder Pages) in dem Netzwerk präsent sein. Der niederbayerische Landmaschinenhersteller Ropa ist schon seit 2011 auf Facebook aktiv  und hat mittlerweile über 15.000 Fans. Durchschnittlich postet das Unternehmen einmal am Tag und lässt auch Bilduploads von den Fans der Seite (also von seinen Kunden) zu, und man bedankt sich auch immer freundlich dafür. Ein schneller Blick auf den Facebook-Likecheck verrät: über 4800 Fans kommen aus Deutschland, der Rest aus Serbien, Frankreich, der Türkei, Belgien und anderen Ländern. Also durchaus eine Verteilung, die die Realität widerspiegelt.

facebook ROPAmaschinenbau

Stutzig wird man, wenn man sich die Verteilung der 82.000 Fans der Maschinenfabrik Rheinhausen im Facebook-Likecheck anschaut: über 34.000 aus Indonesien und zirka 29.500 aus Indien?  Erst dann kommen die knapp 6000 deutschen Fans. Nun ja, Rheinhausen ist ein internationales Unternehmen, angeblich mit einem Joint Venture in Indien und einer Tochtergesellschaft in Indonesien. Aber warum findet auf der Facebook-Seite keine Kommunikation in diesen Sprachen oder zumindest auf Englisch statt? Das würde sich doch lohnen! (weitere Beispiele für die B2B-Nutzung von Facebook)

Noch kein fester Bestandteil der Unternehmenskommunikation

Die Anzahl von Fanpage-Likes kann man also durchaus kritisch betrachten. Doch das ändert nichts an der Tatsache, dass ich über Facebook täglich bald 20 Millionen Nutzer in Deutschland erreichen kann. Und die allermeisten sogar am Arbeitsplatz zwischen 10 und 18 Uhr. Da sollten doch auch welche dabei sein, die sich für meine Firma interessieren. Dieser Überzeugung sind zumindest 49% der Nutzer zwischen 30 und 39 Jahren, die Facebook für ihr Unternehmen bereits einsetzen. Facebook verändert also zweifellos die Unternehmenskultur in Deutschland. Die Interaktion mit dem Kunden ist öffentlich. Das schafft  zusätzliches Vertrauen, macht manchen Firmen jedoch auch Angst, wie man mit Krisensituationen umgeht. In mehr als der Hälfte der deutschen Firmen ist Social Media noch kein fester Bestandteil der Unternehmenskommunikation. Dort wo es gemacht wird verspricht man sich dadurch mehr Bekanntheit (82%) und neue Kunden (72%).

Über Facebook kann eine Firma, auch ohne dass die eigene Unternehmens-Website für mobile Nutzer optimiert ist, viele ihrer Kunden erreichen und unkompliziert mit ihnen kommunizieren.

Wie einfach können Sie am Ende eines Vortrags oder während einer Veranstaltung ihre Kunden auf die Facebook-Seite aufmerksam machen und sie von nun an dort erreichen anstatt über ein aufwendiges Mailing oder eine Telefonaktion.

Facebook hat den Ton in der Unternehmenskommunikation mehr auf eine Augenhöhe mit den Kunden gebracht, denn die geben hier den besagten Ton an. Lernfähige Firmen haben so einen klaren Vorteil, denn das Feedback der Kunden einerseits und die Professionalität der Firma im Umgang damit andererseits ist für alle sichtbar und gibt dem Unternehmen einen Vertrauensvorsprung. Für eine Kaufentscheidung spielt das immer noch die wichtigste Rolle.

Wir bringen Sie ins Gespräch – und ins Geschäft:
Social Media-Betreuung und Themenmanagement für Ihre Unternehmenswebsite.
Informieren und buchen

So erreichen Sie uns:

Lermann Public Relations
Enzianstraße 2c
D-85591 Vaterstetten
Telefon: 08106 300899
E-Mail: info@lermann-pr.com
Kontakt

Abonnieren Sie unseren Newsletter:

Aktuell: Neues Corporate Design und Webauftritt für die Aufzugmanufaktur Riedl

Lermann Public Relations © 2003-2015