B2B Content Marketing

Über digitale Kommunikation für Unternehmen und Marken

Wie Sie mit 6 einfachen Schritten sofort mit Content Marketing starten können

Es besteht kein Zweifel, die Suchmaschine ist zum wichtigsten Medium geworden, wenn es darum geht, täglich neue Besucher auf seine Website zu bekommen. Als Folge produzieren heute Unternehmen, Verlage und Privatleute eine Flut von Content, der unter bestimmten Suchbegriffen mehr oder weniger prominent in den Suchmaschinen gelistet wird. Man sollte also immer genauer darüber nachdenken, welche Art Inhalte man produziert, damit auch potentielle Kunden genau Ihre Nadel im Content-Heuhaufen finden. Eine solide Content Management-Strategie ist gefragt, um keine Zeit und wenig Ressourcen zu verschwenden.

“Der bloggende Mitarbeiter” scheint für viele Unternehmen die naheliegendste Lösung zu sein, um den Content-Notstand zu beenden. Darunter kann man sich vieles vorstellen, nach einer Strategie klingt das jedoch nicht. Mit den folgenden sechs Schritten können Marketingverantwortliche eine Content Marketing-Kultur in Ihrem Unternehmen etablieren und gleichzeitig Abteilungen entlasten.

1. Was ist Content Marketing?
Ob nun B2B oder B2C, Kunden sind auf der Suche nach Antworten auf ihre Frage, ganz egal ob von zu Hause oder vom Büro aus, ob übers mobile Endgerät oder über den PC am Schreibtisch. Die Erwartungshaltung ist klar: Ich bin auf der Suche nach jemandem, der meine Frage beantworten, mein Problem lösen, meinen Bedarf erfüllen kann.
Da sich durch das Internet die Abläufe für das Auffinden von Produkten oder Lösungen so grundlegend verändert haben, ist das Vertrauen in die traditionellen Werbemaßnahmen, die stets nur Antworten auf Fragen hatten, die man nie gestellt hat, immer weniger geworden. Was heute überzeugt, sind Unternehmen, die zeigen, dass sie halten können, was sie versprechen, dass sie die Wünsche ihrer Kunden kennen und verstehen.
Eine gute Content Marketing-Strategie wird nicht müde zu fragen, nach was genau die Kunden suchen.

2. Etablieren Sie eine Content-Kultur
Jede neue Strategie, für die man den Vorgesetzten gewinnen möchte, beginnt mit einem Verkaufsgespräch. Ihr Chef wird Ihre Pläne nicht absegnen, nur weil gerade alle über Content Marketing reden. Setzen Sie sich mit den leitenden Mitarbeitern aus allen wichtigen Abteilungen Ihrer Firma an einen Tisch und zeigen Sie auf, welche Vorteile eine Content-Strategie dem Unternehmen bringen kann. So kann zum Beispiel der Customer Service entlastet werden, wenn Ihre Kunden viele wichtigen Fragen bereits auf der Website beantwortet finden. Gleichzeitig können der Vertrieb oder das Product Management Sie bei der Themenfindung unterstützen und Sie wiederum entlasten.
Es existieren bereits eine Menge Erfolgsgeschichten, die Sie anführen können. Auch im B2B-Bereich. Hier drei aktuelle Beispiele:

3. Beginnen Sie mit der Unternehmens-Website
Ihre Content-Strategie fängt nicht damit an, dass Sie eine Facebookseite einrichten. Die Social Media-Kanäle sind zwar unerlässlich, wenn es um die Verbreitung von Inhalten geht. Aber social kann nur der sein, der auch etwas zu sagen hat. Und dafür ist die Unternehmenswebsite der beste Ausgangspunkt. Noch vor Pressemitteilungen, Fachartikeln, E-Books, Podcasts oder Blogartikeln schauen Sie sich den Content an, der sich bereits auf der Website befindet. Wie gut wird hier der Besucher zu den Bereichen geleitet, die ihn am meisten Nutzen bringen? Welche “User Experience” erwartet den Besucher? Dabei spielt es weniger eine Rolle, wie toll die Seite aussieht und mit welchen Farben Ihr Corporate Design spielt. Wie einfach und schnell kommen die Besucher zu dem was sie suchen? Eine Unternehmenswebsite sollte nach dem Prinzip „Content First“ aufgebaut sein. Die Informationen, die Ihre Kunden suchen, sollten prominent platziert und leicht zu erreichen sein.

4. Wer sind Ihre Content Creators?
Wie oben schon erwähnt, Content Marketing stellt nicht die Frage „Wer von uns soll bloggen?“. Es geht dabei weniger um talentierte Schreiber im Unternehmen als um die Leute, die die Marke und die Firma am besten kennen und verstehen. Das können auch Geschäftspartner sein oder Teilnehmer einer Konferenz, deren Vortrag Sie filmen und auf der Unternehmenswebsite zeigen. Wichtig ist, dass Sie nie aus den Augen verlieren, wie Sie Ihren Kunden helfen können und Sie nach Leuten im Unternehmen (oder außerhalb davon) suchen, die genau das am besten können. Der Customer Service ist eine mögliche Anlaufstelle, eine andere kann der CEO oder der Firmengründer sein. Nur lassen Sie ihn nicht bloggen, wenn er ein viel besserer Redner ist oder informative Präsentationen zusammenbauen kann. Content-Formate gibt es viele. Und für jedes Format das richtige Tool, um es auf einer Website zu präsentieren. Holen Sie sich zur Not Hilfe von Autoren oder Designern, damit Ihre Inhalte auch die entsprechende Qualität haben.

5. Stellen Sie einen Themenplan zusammen und halten Sie sich daran
Planen Sie die Themen für die neuen Inhalte auf der Website lange im Voraus. So können Sie die Leute, die Ihnen noch etwas dafür liefern müssen, früh genug daran erinnern. Legen Sie fest, in welchen Abständen und wieviel Sie veröffentlichen und bleiben Sie dem Plan treu soweit es geht.

6. Machen Sie die Inhalte bekannt!
So attraktiv und hilfreich der neue Content auch ist, verlassen Sie sich nicht nur auf die Suchmaschine. Machen Sie selbst Werbung dafür, denn es hat Sie auch eine Menge Anstrengung gekostet. Guter Content ist keine Eintagsfliege. Wichtig ist, dass Sie jetzt dranbleiben. Wenn Sie wie am Anfang beschrieben auch die Geschäftsführung für Ihre Content-Strategie begeistern konnten, dann wird sie die Inhalte gerne teilen, sei es mit dem Netzwerk auf LinkedIn, Facebook oder Twitter oder auch nur nur per E-Mail. Bieten Sie ab jetzt den Besuchern der Firmen-Website die Möglichkeit an, sich für einen Newsletter anzumelden oder Ihrem Unternehmen auf Facebook oder Twitter zu folgen. So können Sie Ihr Publikum mit jedem weiteren Stück Content vergrößern.

Mit diesen sechs Schritten können Sie in Ihrem Unternehmen bereits viel bewegen. Als Marketingexperte waren Sie schon öfter in der Situation, für neue Ideen innerhalb der Firma zu werben. Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn nicht gleich alle mitspielen. Die Erfolge werden Ihnen Recht geben und zunehmend neue Ressourcen für Sie im Haus öffnen. Starten Sie mit einem Pilot-Projekt!

Sie denken, so einfach sei Content Marketing nicht umzusetzen? Was sind Ihre Bedenken? Gibt es Zweifel in Ihrem Unternehmen, die ich beseitigen kann? Ich freue mich auf Ihre Kommentare!

So erreichen Sie uns:

Lermann Public Relations
Enzianstraße 2c
D-85591 Vaterstetten
Telefon: 08106 300899
E-Mail: info@lermann-pr.com
Kontakt

Abonnieren Sie unseren Newsletter:

Aktuell: Neues Corporate Design und Webauftritt für die Aufzugmanufaktur Riedl

Lermann Public Relations © 2003-2015